Home


Willkommen auf meiner Seite für die Vermittlung und Pflegestelle von Hunden, Katzen, Welpen und Kitten!! Bei den Meisten handelt es sich um spanische, griechische oder rumänische Tiere. Natürlich unterstütze ich auch lokale Projekte! Aber für mich hört Tierschutz nicht an der Landesgrenze auf!!!

Diese zauberhaften Kater und Kätzchen oder auch Hunde suchen aktuell ein Zuhause:

Alle Katzen sind negativ auf Katzenkrankheiten getestet und werden vollständig geimpft, gechipt (und nach Alter ggf kastriert) zu zweit oder als Zweitkatze gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr abgegeben. Nach dem Kennenlernen erfolgt noch eine Vorkontrolle im neuen Zuhause. Freigang nach Absprache.

SO SIEHT DAS IN DER PFLEGESTELLE AUS, WENN DIE KLEINEN FELLMONSTER FESTSTELLEN, WIE LECKER NASSFUTTER DOCH IST:::::--)))))


WER MÖCHTE HELFEN DIE KLEINEN MÄGEN ZU FÜLLEN??


ADOPTIERT UND IHR BEKOMMT DIE DANKBARSTEN FREUNDE!!

UNSER BUCH FÜR EINEN GUTEN ZWECK! JETZT BEI AMAZON!!

Die neuen Kätzchen sind da!!! Die Charaktere sind diesmal sehr unterschiedlich von schüchtern und zurückhaltend bis lieb, verspielt und verschmust:-))) Alles dabei! Lernt sie kennen!


Bei Interesse gerne melden! Und wie immer gilt, keine Abgabe in Einzelhaltung..

Kevin und Maggy sind ca 1 Jahr alt und richtige unternehmungslustige Haudegen. Überall mit ihren kleinen Fellnäschen dabei.  Beide sind super lieb und sozial, verspielt und verschmust. Sie sind entwurmt, gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf FIV und FelV getestet. Kevin war an FIP erkrankt und hat die Therapy super gemeistert. Inzwischen ist er vollkommen gesund. Dennoch bevorzugen wir einen ruhigen Haushalt, ohne viel Trubel. Ein gesicherter Balkon wäre großartig. Wer mag die 2 mal kennen lernen?

Aufgrund einer Krankheit können unsere Vermittlungskatzen erst ab Frühjahr wieder in unser Vermittlungszimmer hier in Neuss, aber viele zauberhafte Fellnasen warten in Spanien auf eigene Familien oder auch auf Pflegestellen mit der Option dort bleiben zu können. Meldet Euch bei Interesse gerne!

Noa und Norbert sind 1 und 3 Jahre alt, super lieb, relaxt und verschmust.

Norbert ist ein sehr hübscher erwachsener Kater. Er und Noa sind das perfekte Ehepaar wie wenn der Ehemann einige Jahre älter wäre, als seine Frau. Noa spielt wie verrückt und er schaut einfach nur zu, sagt nichts und benimmt sich wie ein totaler Gentleman mit der ganzen Ruhe und Geduld der Welt so nach dem Moto: "das Leben ist schön, sie wird irgendwann aufhören zu spielen". Norbert ist gesund und fit, er ist eher ruhig und total cool. Er schmust gerne und wir freuen uns, ihm zu helfen, damit seine nächste Familie ohne Zweifel die richtige für unseren Schatz sein wird!

Noa ist eine klasse Katze - sie strahlt gute Laune und Freude aus und ihre Lust zu spielen ist unheimlich ansteckend. Ihre Persönlichkeit ist lustig, verspielt und sehr nett, sie ist mit allen und jedem verträglich und total problemlos. Sie ist fit und happy, hat wunderschöne Augen und ist nun auf der Suche nach der richtigen Familie, die sie nie wieder hergeben wird. Wir würden sie sehr gerne zusammen mit Norbert vermitteln, oder aber zu einer anderen lieben und verspielten Katze.

Cary, Katerchen, geboren April 2022.

Cary ist unser kleiner Ausreißer. Er ist seeeeeehr neugierig und schafft es fast immer aus dem Gehege in den Vorraum zu entwischen, wenn wir hineingehen. Wir wissen das, aber er schafft es oft, uns zu überlisten. Es ist nicht schlimm, die Tür nach draußen ist immer verschlossen, wenn wir in das Gehege gehen, und Cary lässt sich ohne Probleme wieder mit hineinnehmen. Er ist sehr zutraulich und schmust auch gerne einmal, wenn ansonsten gerade nichts los ist

Celine, weiblich, geboren April 2022.

Celine möchte lieber Menschen, die etwas ruhiger mit ihr umgehen. Sie mag es nicht, einfach mal „ungefragt“ schnell hochgehoben und gestreichelt, oder mit der Kamera verfolgt zu werden. Sie ist nicht ängstlich und kommt von ganz alleine um zu schmusen oder zu spielen. Celine mag beides sehr, aber sie möchte es ein bisschen mehr selbst bestimmen, wann sie Lust dazu hat. Eine echte Katzendame eben :-)

Cody, männlich, geboren April 2022,

Cody ist ruhiger als seine Geschwister. Nicht viel ruhiger, nur etwas weniger schnell aufgeregt. Er ist sehr aufgeschlossen und lässt es sich gut gefallen, hochgenommen und gekrault zu werden. Sein Fell hat einen wunderschönen honigfarbenen Farbeinschlag, der in natura noch viel schöner aussieht, als auf den Fotos. Er sieht seinem Bruder Cary sehr ähnlich. Der Unterschied ist, dass das Fell von Cody noch mehr von diesem gelblichen Farbton besitzt.

Johnny, männlich, geboren Mai 2022.

Unsere Freundin Simone hat den kleinen Johnny in einem Gebüsche entdeckt, als sie gerade mit ihren eigenen Hunden spazieren ging. Sie konnte den Kleinen selbstverständlich nicht einfach ignorieren und hat ihn mit nach Hause genommen. Sie hat sich die ersten Tage um ihn gekümmert und dann den verspielten Johnny zu uns ins Tierheim gebracht. Er ist topfit und wartet nun bei uns auf die Familie seiner Träume. Unser Freund Heino beschreibt Johnny so: Seine ungewöhnliche Fellfärbung macht Johnny ein bisschen einzigartig. Er ist etwas ruhiger als seine Katzenkumpane, und schaut diesen zwischendurch auch gerne einfach nur mal gelassen beim Spielen zu. Bis es wieder Zeit wird, mitzuspielen, oder ein kleines Insekt auftaucht, das er mit großer Begeisterung jagt. Er hat keinerlei Probleme damit auf den Arm genommen zu werden und legt sich auch gern einfach mal auf den Schoß, um sich ein paar Streicheleinheiten abzuholen.

Jimmyna, weblich, geboren April 2022.

Als unsere freiwillige Helferin Simone Joplin und Jimmyna zusammen fand, hat sie gedacht, die Kleine sei ein Bübchen... also ein Jimmy. Später haben wir das süße Mädchen einfach Jimmyna genannt ;-)) . Hier Heinos Beschreibung mit Fotos von der lieben und ganz tollen Jimmyna:

Mit ihrer interessanten Fellfärbung ist Jimmyna gut von anderen getigerten Katzen zu unterscheiden. Ein kleines zartes und lustiges Mädchen. Sie mag es gerne, gekrault zu werden und kommt zwischendurch immer wieder bei uns vorbei, um "Hallo" zu sagen. Sie findet uns sehr interessant. Jymmyna sitzt gerne mit ihrer Katzenfreundin Piccolina auf dem Kratzbaum, um sich alles schön von oben anschauen zu können. Typisch Katzenwelpe ist auch sie sehr verspielt.

Joplin, weiblich, geboren April 2022.

Joplin und Jimmyna wurden zusammen gefunden. Unsere freiwillige Helferin Simone hat die beiden Babies entdeckt und sie zu uns gebracht, als sie noch sehr klein waren.Joplin ist klasse! Hier Heinos Beschreibung mit Fotos: Was für schöne strahlend blaue Augen! Natürlich sind alle unsere Katzen sehr hübsch und es ist auch gut, dass sie so verschieden sind. Gerade deshalb ist es auch immer wieder schön, mal so eine edle Siam(-Mix)katze dabei zu haben. Joplin liebt es sehr zu spielen und hat von der ganzen Truppe hier mit die längste Ausdauer. Das hat Priorität, der Rest kann warten :-) . Aber wenn sie mal zwischendurch Zeit hat, dann kommt sie auch und lässt sich gerne den Rücken kraulen oder kurz auf den Arm nehmen.

August ist 1 Jahr alt und wurde auf der Straße gefunden und man brachte ihn ins Tierheim. Die ersten paar Tage in unserer Katzenstation waren ein bisschen anstrengend für ihn, aber recht bald hat er sich dann mit den anderen Katzen angefreundet und nun ist August nett zu allen anderen. Auch zu uns Menschen ist der Kleine ganz offen, sehr lieb und verträglich. Und ist es egal, ob ihm die Menschen fremd oder bekannt sind: er lässt sich von allen sehr gerne streicheln. Als junger Kater ist August sehr neugierig und verspielt. Von der Optik her finden wir den Jungen irgendwie exotisch, er sieht sehr athletisch und schlank aus und ist unheimlich hübsch :-)

Lena, weblich, ca 1 Jahr.

Unsere hübsche Lena wurde auf der Straße gefunden... Sehr wahrscheinlich wurde sie ausgesetzt. Sie ist hyperlieb, sehr verträglich und total problemlos, und deshalb gehen wir davon aus, dass sie vorher eine Familie gehabt hat. Mit ihren Katzenfreunden versteht sie sich super-gut und wir können eigentlich auch nur positives über sie berichten :-) Zudem sind ihre Augen einfach nur zum verlieben!

Evie, weblich, geboren April 2022

Noomi, weblich, geboren Juli 2022

Marian, weblich, geboren April 2022

Hier doppelklicken, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen.

Diese beiden Notfälle sitzen in einer Not PS im Raum Magdeburg, können aber Deutschlandweit gebracht werden. Felix ist 10 und Miesie ist 13 Jahre alt. Beide sind Wohnungskatzen und ihr ganzes Leben zusammen. Anfangs etwas schüchtern. Wer hat ein Herz für die Beiden?

Wir warten auf unsere Chance zu reisen und ein eigenes Zuhause zu bekommen, bitte...

Diese Kätzchen wünschen sich so sehr ein eigenes Zuhause. Nur weil sie FIV positiv sind, gibt ihnen niemand eine Chance. Dabei ist es in einer sozialen Gruppe nicht ansteckend und die Lebenserwartung gleicht einer FIV negativen Katze. Wer hat ein Herz für die Schätze?


Alle Info's auf www.tierrettung-in-Katalonien.org




Alle Info's auf www.tierrettung-in-Katalonien.org

Wir möchten auch mal eine Chance auf ein eigenes Zuhause bekommen....

Notfellchen aus der Nähe:

Notfellchen noch in Spanien:

Impressum



Claudia Hachaj

Bergheimerstrasse 554

41466 Neuss


Claudia.Hachaj@gmail.com


02131-7421407




Inhaltlich verantwortlich gemäß Mediengesetz §10 und das Teledienstgesetz §6:Claudia Hachaj

Für namentlich gekennzeichnete Beiträge, ist der Autor verantwortlich.


Haftungshinweis und Datenschutz:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.






Wir sind vom Veterinäramt genehmigter Haltungsbetrieb und Mitglied des Trade Control and Expert System

Thema des Monats: Leishmaniose


Die Leishmanien (Leishmania infantum) sind Einzeller, die in vielen Ländern Südeuropas leben und auch nur dort durch die Sandmücke namens Phlebotomus für die Hunde ansteckend sind. Diese Phlebotomus-Mücke beißt normalerweise die Hunde, die im Freien leben oder schlafen, und auch nur von spätabends bis frühmorgens (eigentlich in der Nacht), wenn die Temperaturen mindestens 16°C betragen: Deswegen ist die Leishmaniose nur in den wärmeren Regionen Europas, wie am Mittelmeer, übertragbar.


Die Leishmaniose wird:


•NICHT von Hund zu Hund übertragen

•NICHT von Hund zu Mensch übertragen

•NUR über die Sandmücke übertragen (und vielleicht von einer Mama auf ihre Welpen)

 


Deswegen muß man keine Angst haben, einen Leishmaniose-infizierten Hund zu halten, auch wenn es zuhause Kinder oder andere Hunde gäbe.


Wenn ein Hund infiziert wird, kann die Inkubationszeit sehr lang sein. Die Wißenschaftler sagen, es kann bis zu 7 Jahre dauern. Es gibt Hunde, die resistent sind und nie Symptome zeigen, und andere, die sich selbst heilen, und es gibt auch Hunde, deren Organismus nicht gegen die Parasiten ankämpfen kann und die krank werden. Diese Hunde brauchen Behandlung.


Symptome


Die Symptome der Leishmaniose sind sehr mannigfaltig:


•Hautinfekt (Dermatitis, Pioderma): eingeschränkt oder überall, mit oder ohne kahle Stellen

•Ohrenentzündung

•Angeschwollene Lymphknoten (Lymphadenopathie)

•Augenprobleme (Uveitis, Hornhautödem, Bindehautentzündung, Glaukom...)

•Lahmheit wegen Gelenkentzündungen (Polyarthritis)

•Durchfall (Entzündung des Dick- oder Grimmdarmes)

•Störungen der Nerventätigkeit (Horner-Syndrom, Krämpfe, usw.)

•andere...

 



Wenn die Krankheit nicht behandelt wird oder die Parasiten den Innenorganen schaden, könnte der Hund:


•erbrechen

•appetitlos sein

•blutigen Durchfall oder Kot haben

•aus der Nase bluten (Epistaxis)

•an Gewicht abnehmen

•müde werden

•blaße Schleimhaut haben

•anderes...

 



Diagnose



Heutzutage gibt es oft noch Schwierigkeiten, die richtige Diagnose von Leishmaniose zu erstellen. Es gibt verschiedene Diagnosemöglichkeiten:


Indirekte Tests: Serologische Bluttests - Sie meßen Antikörper, deswegen sind sie nicht 100%-ig vertrauenswürdig.

Direkte Tests: Knochenmarkzytologie (Mikroskop 40x, 100x) - Man kann die Amastigoten (eine Form der Parasiten) direkt sehen, wenn sie da sind. Aber wenn man sie nicht findet, heißt dies nicht immer, daß ein Hund negativ ist.

PCR-Tests (Polymerase Chain Reaction = Polymerase-Kettenreaktion) von Knochenmark, Blut und/oder Hautverletzungen und Lymphknoten.




Man kann einen oder mehrere Tests kombinieren und nach klinischen Symptomen suchen. Außerdem darf man nie vergeßen, daß ein Hund heute negativ sein und in Zukunft positiv werden könnte.


Behandlung und Prognose



Mit den aktuellen Medikamenten gegen Leishmaniose werden die Hunde zumeist nicht 100%-ig geheilt und viele müßen FüR IMMER behandelt werden. Zum Glück ist die Behandlung mit Tabletten nicht teuer. Man muß diese Hunde tierärztlich kontrollieren laßen und ihre Blutwerte müßen ungefähr alle 6 Monate überprüft werden.


Wir empfehlen, daß die Besitzer von Hunden mit Leishmaniose Tierärzte suchen, die Lust haben, gegen die Leishmaniose zu kämpfen. Viele Tierärzte kennen diese Krankheit nicht oder haben kein Intereße daran, sie RICHTIG zu behandeln.


Es gibt verschiedene Behandlungsprotokolle, um Hunde mit Leishmaniose zu behandeln (siehe Leishmaniose II). Heutzutage sind Alopurinol (Tabletten) und Meglumin Antimoniat (oder Glucantime, unter die Haut gespritzt) die gebräuchlichsten Wirkstoffe. Wir empfehlen, daß alle Hundebesitzer, die einen Hund mit Leishmaniose haben, lernen, die Spritzen selbst zu injizieren, falls sie sie irgendwann benutzen. Man muß keine Angst haben, es ist einfach!


Das neueste Produkt für die Behandlung der Leishmaniose heißt Milteforan. Der Wirkstoff ist Miltefosin. Dieses Milteforan ist flüßig und wird oral verabreicht. Die Behandlungen dauern 28 Tage, dann kann das Milteforan mit oder ohne Alopurinol geben werden. Man empfiehlt dieses Produkt als Alternative zum Glucantime in den Fällen, wo das Glucantime nicht gegeben werden kann.


Die Prognose der Leishmaniose ist abhängig von ganz vielen Faktoren, aber wenn Hunde beschwerdefrei sind und die Blut- und Harnwerte in Ordnung sind, können diese Hunde so gut und so lang leben wie andere Hunde, die frei von den Parasiten sind. Die behandelten Hunde sterben normalerweise nicht an der Leishmaniose, sondern weil sie angefahren werden, einen Herzanfall haben oder Krebs bekommen usw. Nur bei schwer niereninsuffizienten Hunden, die früher nie behandelt wurden, oder bei Hunden, die andere Komplikationen oder Krankheiten haben, kann sich die Krankheit sehr schlimm entwickeln und in dem Tod des Tieres enden.


Profilaxe


Die heute bestmögliche Profilaxe gegen die Leishmaniose ist, daß die Hunde im Haus schlafen, wenn sie in wärmeren Ländern leben. Dies gilt besonders ab ungefähr Ende Mai bis ungefähr Anfang Oktober.


Ab Ende Mai bis ungefähr Anfang Oktober wird auch das Scalibor-Halsband in Kombination mit Ex Spot- oder Advantix-Pipetten empfohlen, wenn ein Hund ein mediterranes Land besucht oder dort lebt. In den nördlicheren Regionen Europas muß man keine Profilaxe betreiben, denn es gibt einfach kein Risiko, weil die Sandmücke dort nicht überlebt.